Caravan-Salon 2013

Da sind wir noch keine Woche daheim und schon geht es wieder los. Aber die Messe ist halt dieses Jahr Pflicht. Voriges Jahr musste Sie leider wegen unseren Umzugsvorbereitungen ausfallen. Wir haben in den 5 Tagen der Woche es aber noch geschafft 2 neue AGM Batterien (diesmal mit 115 Ah - Statt 110 Ah) zu besorgen und einzubauen, denn Caravon Salon heißt frei stehen - und weil wir es wieder extrem treiben 2 Tage am Stück und wir haben Carolins Freundin Lina mit dabei. Also brauchen wir auch Strom.

Warum geht es auf die Messe. Ein Ziel haben wir nciht. Einfach treiben lassen. OK ein Ziel habe ich schon. Nach unserem diesjährigen Urlaub ist klar: viel frei stehen braucht auch viel Gas. wir haben 16 kg verbraucht. Wenn wir jetzt aber nach Schweden fahren, würden wir evtl. noch Heizung brauchen und dann will ich eigentlich gerne auch direkt eine Tankflasche dabei haben. Dann muss ich mal schauen, ob es irgendwo noch das Seitz Rollo für den Fiat 244 Frontscheibe bekomme, sonst werde ch das wohl noch bestellen, denn das fand ich gut und auch besser wie die Remis Rollos.

Ich komme um 17:15 Uhr von der Arbeit und wir packen schnell die Reste ein. Um 18:00 Uhr sind wir dann auf der Autobahn Richtung Köln. Bis Düsseldorf läuft alles super. Ok um Köln ein wenig zäh fließend, aber dann 3 km vor der Abfahrt Messe das hier:

PKW ohne Ende und ein paar Womos . OK. Wir erfahren in der Esprit Arena neben der Messe ist wohl ein Pink Floyd Konzert. Es braucht von der Autobahn bis zum Messerparkplatz ca.: 2 Stunden.

Drucken

Unser Tour bis zum Messeparkplatz, aber dann bleiben wir auch dort in der Reihe stecken.

Und in der Zufahrt geht nichts mehr. Weder vor noch zurück. Die haben versucht alle dorthin zuschieben und lassen uns nun warten bis das Konzert vorbei ist, da Sie erst dann wieder frei Parkplätze bzw. Stellplätze haben Um 0:30 die Nacht erreichen wir dann unseren Stellplatz und fallen sofort müde ins Bett. Wir stehen wohl recht weit vorne (nur ca.. 60 Womos vor uns). Uns gegenüber steht Udo, der uns von hier aus dem Internet kennt. Er selber betreibt auch eine Website (www.Wohnmobil-on-tour.de)

 

Oh je - die Nacht war kurz.

CIMG5275

und so wie es aussieht (jetzt ist der ganze Platz voll) waren hinter uns in der Reihe noch locker 400 bis 500 Wohnmobile. Also dieses Jahr herrscht hier ein erhebliches Orgaproblem, denn die Leute 3 bis 4 Stunden in der Zufahrt stehen zu lassen ist schon der Hammer, aber auch um 7:45 schon nur noch normale Brötchen und keine Croissants oder ähnliches mehr zu erhalten, wenn der Verkauf erst um 7:00 Uhr gestartet ist, ist schon gewaltig.

Nach dem Frühstück geht es dann auf die Messe.

Und mit einem kostenlosen Sekt starten. Der Bordatlas 2014 zum Vorzugspreis wurde als erstes mal vorbestellt.

Dieses Nette Alkovenmobil auf einem Daimler mit Allrad gefiel uns besonders gut. es wäre genau unseren Vorstellungen entsprechend. Ok am Preis müsste man noch etwas machen, aber es wäre genau richtig für uns zwei.

gegen Mittags kommen wir zum Picknick zusammen. Die Mädels haben schon reichlich gesammelt. Dieses Jahr sind Motivtüten in Motivform absolut in.

Bei Wynen informieren wir uns dann noch über die Gastankflasche und müssen daheim erst mal schauen, das Rollo von Seitz bestellen wir direkt bei Fritz Berger mit 10 % Rabatt und frachtfreier Lieferung. Das brauchen wir nicht schleppen.

Dann noch kurz über die Slackline zum

Ausgang Nord.

Und trotz einsetzendem Regen ist heute Grillen angesagt. Dann halt unter der Markise. Im Auto werden dann noch die Pläne für morgen verabredet, bevor wir gleich bestimmt Müde wegen der kurzen letzten Nacht ins Bett fallen.

Zweiter Tag. Die Flugzeuge hört man heute kaum, es regnet junge Hunde und Katzen da draußen. grausiges Wetter. Wirklich schlimm.

Einzig diese 2 Äpfel von gestern bringen noch etwas Sonnenschein in unser Wohnmobil. Ich setze mich trotzdem auf das Fahrrad und hole Brötchen und heute natürlich auch Croissants, denn bei dem Sauwetter ist kaum jemand zum Brötchen holen draußen. Ich muss auch diesmal nicht warten, sondern komme sofort dran. Wir starten dann wieder gemeinsam auf die Messe.

Von der Wynenflasche bin ich dann etwas abgerückt, nachdem wir uns das Tanksystem von Alugas angeschaut haben. unser Gaskasten bietet die Möglichkeit für die 14 kg Flasche von Alugas, das sind 3 kg Gas mehr bei nur einer Flasche, die zudem noch aus Alu leichter ist und mit der Außensteckdose auch günstiger.

Bei unserem Mittagspicknick, diesmal wegen Regen drinnen, beratschlagen wir darüber und entscheiden, dann dort zu ordern für April nächstes Jahr, denn dann ist unser Regler eh 10 Jahre und muss auch getauscht werden - inkl. Gasprüfung dann ein Abwasch.

Neben dem Phönix Midi-alkoven, der uns gestern bereits sehr gut gefiel, haben wir uns heute den

Wochner, ähnlicher Bauart angeschaut und müssen sagen - auch ein schönes Teil. Wir haben uns neu Verliebt, aber erst mal muss Laguna noch ein wenig fahren, denn beide Modell sind eher für gelegentliches Mitfahren von Carolin geeignet und eher nur auf 2 Personen ausgelegt.Sprich auch dann unser Altersruhesitz.

Der Parkplatz wird leerer, also auch Zeit für uns Nach hause aufzubrechen. Die Kinder haben Unmengen an Material und künftigen Altpapier gesammelt. Wir waren da dieses Jahr sehr sparsam. Sicherlich haben wir ein paar kostenlose Gimmiks geholt. Ein wenig bestellt und auch etwas direkt gekauft, das werde ich aber bei dem sortieren heute Abend im Fazit zusammenfassen.

Da wird es dann auch Zeit das Carolin Ihre Motivlackierung von den Nägeln wieder entfernt.

Drucken

Die 140 km zurück haben wir viel schneller zurücklegen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok