Wir sind Weltmeister!!!

Unser Snacktisch zum gestrigen Spiel - es hat sich gelohnt. Als Deutsche haben wir dazu natürlich passend Bier getrunken. Auch ein Feuerwerk wurde abgeschossen, das lag aber wohl eher daran das es zum Natioanlfeiertag in Frankreich am 14.07. so üblich ist. Da es pät geworden ist bei dem Spiel mit der Verlängerung, nemhen auch wir bei dem schlafen am morgen eine kleine Verlängerung

in der Tourist-Info gestern habe ich einen deutschen Prospekt über die Salzfelder von Guérande gefunden. diese Infofläche über die Salzfelder in Saillé soll mitten im Ort liegen und ist nur 3 km vom Startpunkt entfernt.

der hübsche Ort im Nationalpark Briére gefällt uns. In der Austtellung wird uns aber erstmal übel, als die dafür 7,20 Euro pro Person haben wollen - wir schlucken kurz und werden dann auch bereits hinausgeworfen, da man schließt - nächste Führung in 2 Stunden, aber nur wenn mindestens 4 zahlenden Personen zusammenkommen. Wir schenken uns das ganze dann und fragen uns, warum man so tolle Werbung dafür, in den Sprachen Deutsch, Englisch und auch Spanisch auslegt - wenn man einfach rausgeworfen wird.

Somit fahren wir weiter und uns fehlt nun das Wissen, ob die gesalzene Butter von diesen Kühlen hier in den Salzwiesen kommt. (kleiner Scherz genau, wie natürlich auch die braunen Kühe keinen Kakao geben)

Es geht weiter über Land, vorbei an einigen Mühlen, die hier auch typisch sind in den Ort Guenrouet, denn hier

wird unser Lieblings Cidré hergestellt und es gibt auch einen Shop. Da wir in der Gegend sind, wollen wir dort mal hinein. Am Nationalfeiertag ist der natürlich zu.

Drucken

Wir suchen uns daher einen SP in der Nähe.

Und kommen in Plessé an einem Weiher zum stehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok