Heute Nacht hat es heftig gewittert, aber morgens ist es zum holen der Croissants wieder trocken

Unser heutiges Ziel liegt ganau nördlich oben am Atlantik bzw. fast am Ärmelkanal, nur in beiden Navis sind Fehler, denn beide meinen man müsste über Rennes dorthin fahren, was natürlich Quatsch ist.

Drucken

Die erste Etappe heute führt uns sowieso ins Landesinnere

Denn hier in Pontivy gibt es diese herrlichen Häuser mit den überstehenden 2. Obergeschoss

Aber viel wichtiger, es ist der einzige Ort auf der Strecke mit eine SFR Laden und unsere 4 GB Internetvolumen sind fast aufgebraucht und wir benötigen Nachschub. In den SFR eigenen Läden ist das immer einfacher zu bekommen.

Scherzig finden wir hier noch den Händler mit trady breizh an der Schaufensterscheibe, was soviel heißt wie traditionelles aus der Bretagne und dann Jägermeister verkauft....

Drucken

OK, das war unsere kurze Route durch den Ort, es soll ja weitergehen.

irgendwie scheint es, als ob wir in die Wolken fahren, anstatt von Ihnen weg.

Drucken

Nach kurzer ZEit erreichen wir Loudeac, es wird auch die Kreuzung der Bretagne geannt. OK Kreuzung heißt einkaufen - wir müssen mal noch ein wenig Getränke bunkern

Und Tschüß schon sind wir wieder weg, sonst kommen wir ja nie am Tagesziel an.

Drucken

OK unser theoretisches Tagesziel ist erreicht. Der SP liegt auch schön an der Mündung des Flusses Gouet in die Bucht von Saint Brieuc

Der Sp wird aber von Dauercampern, bzw. Austeigern, die in Ihren Autos mit Ihren Hunden (nicht Wohnmobilen) leben auch bevölkert. Zudem ist der SP recht schmutzig. Unser Bauchgefühl sagt mal wieder NEIN

Drucken

Also nochmal umparken auf die andere Seite der Bucht von Saint Brieuc

Dort angekommen, ist das Wasser natürlich mal wieder weg.

Hunde verboten auch auch das Sammeln von Muscheln ist hier reglementiert es stört aber irgendwie keinen.

Drucken

Ich mache noch einen kurzen Spaziergang über den Strand bzw. durch das nicht vorhandene Meer

Das schaut sehr nach Regen aus, dabei wollten wir doch heute wieder grillen.

Dieser nett beklebte Holländer kommt noch an und auch das finden wir auch eine nette Idee

Weniger nett ist der Regenradar. Wir sind der Punkt in der Mitte

Ja und dann kommt es auch wirklich heftig.

Das Grillgut landet somit in der Pfanne

Und während des Essens zieht der Schauer vorrüber, und wir sehen dann im wieder aufgetauchten Sonnenschein einen Regenbogen und Bäche auf dem SP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok