Herbst 2019

Reise über Waging am See, Salzburg, Wachau, Wien, Budweis und Pilzen nach Erfurt/Gotha

Wir wissen schon recht lange das am 26.09. für uns nach Waging am See geht. Warum? Naja wir sind ja eher keine Leute für große Treffen, aber der Einladung von bimobil zum Treffen in Waging am See konnten wir nicht wiederstehen:

Bei dem Programm sind wir aktuell schon wieder etwas skptisch, da wir sowas getaktetes nicht unbedingt mögen, aber wir lassen uns überraschen, denn wir haben bezahlt und evtl. treffen wir ja interresante und ähnlich verrückte Leute wie wir es auch sind. ALso wir straten am 26. Abends, um die erste Etappe bis nach Waging zu erledigen, damit es am Freitag vormittag nciht so stressig wird. Danach haben wir zwei Wochen Urlaub und lassen uns je nach Wetterlage überraschen wo es un hinverschalgen wird.

 

Unsere Anreise findet bereits am Donnerstag abend statt.

OK, zumindest die ersten 250 km bis

Schlüsselfeld. Mit einem guten Bäcker in der nähe werden wir hier die Nacht zur wiedererlangung der Fahrtüchtigkeit nutzen.

Früh um 8:00 Uhr starten dann wir dann auch schon wieder.

Es geht vorbei an München und dem Bayern Stadion (Alianz Arena), Danach nehmen wir die erste Rastanalge, um unsere GO Box umschreiben zu lassen. Dacheten wir. Aber unsere Go Box wurde eingezogen und unser Kundenkonto mit Postpaid gelöscht, weil wir schon zu lange nciht mehr in Österreich waren. Nach kurzen aufregen, warum die alles löschen, kaufe ich nun eine Prepaid Box und entscheide, das wir auch weiterhin nicht mehr so oft nach Österreich fahren werden und eine Prepaid Box dann wohl reichen wird - auch wenn das jedesmal 5 Euro extra für diese blöde Box kosten wird.

dann schnell am Chiemsee vorbei und wir erreichen Waging am See.

Wir packen schnell das Faltboot aus, denn der See ist spiegelglatt und das Wetter herrlich.

Der See bietet schon eine herrliche Kulisse und gefühlt sind wir alleine auf dem See unterwegs.

Nach eienr Runde sollten wir aber zügig.

zurück zu den anderen bimobilisten. Um vor dem Abendprogramm noch duschen zu können.

Auf dem Weg zum ersten Abendprogramm sehen wir schon bimobile der anderen Art und sind erstaunt über die Vielzahl von Fahrzeugen wie unesrers ist, bw. das nächst höhere Modell LBX mit Allrad auf Iveco.

Die Begrüßung war kurz und gut, das Abendessen einfach lecker und genial. Die Bedienungen hier sind flink und sehr freundlich. Der Reisebereicht war schon richtig gut, zumal viele Bimobile dabei waren und man sehen kann, was so ein Allrad Bimobil alles leisten kann, aber das müssen wir nicht unbedingt haben. Wir ghehen ncoh kurz an das Schwedenfeuer und trinken gemeinsam ein Bier, bevor wir dann aber recht müde isn Bett fallen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok