Lahn

Lahn? Ja unsere Tochter ist im Zeltlager des CMJM und wir gönnen uns ein WE ohne Kind an der Lahn. Da es Freitags Richtung Süden losgeht holt mich Petra direkt von der Arbeit ab.



Es geht los auf die B54 Richtung Limburg.



Über den hügeligen Westerwald.



Auf den trotz Ferein nahezu leeren Stellplatz in Weilburg direkt an der Lahn. Sehr ruhig hier. Nur wir müssen nochmal kurz los und eine Gasflasche holen, denn die hatten wir ja auf dem letzten Trip in GB leer gemacht. Und wir wollen doch grillen heute abend.

Drucken
Den heutigen Tag beginnen wir recht früh mit einem gemütlichen Frühstück.
So gegen 9:00 Uhr machen wir uns dann an den steilen Aufstieg zum Schloß Weilburg.
Der Stellplatz liegt direkt an der Lahn und das Schloss wie immer ganz oben auf dem Berg.
Aber dafür werden wir mit einer tollen Aussicht und einer sehr gut gepflegten Schloßanlage entschädigt.
Wir bummeln gemütlich durch den Schloßgarten und genießen das schöne Wetter sowie die fehlenden Touris.

Der Rest des Städtchens ist schnell besichtigt und zwischendurch werden noch zwei Cahes erledigt...."Der Schloßgarten mit dem Schloß im Hintergrund"


"Das alte Stadttor, auch gleichzeitig der Eingang zur Altstadt"


"Einer der Cache-Plätze in Weilburg"
Und so ist unser Weg durch die Stadt gewesen:

Drucken


Kurz vor dem Mittag verlassen wir dann Weilburg, schauen vorher aber noch an der Kristall-Höhle in Kubach vorbei.
Aber: für 4€/Person stiefeln wir keine 347 Stufen in die Höhle herab latschen ca. 1 km durch irgenwelche Steingänge, von Kristallen mal ganz zu schweigen, um anschließend wieder die 347 Stufen empor zu kraxeln.
Statt dessen entschließend wir uns weiter nach Weilmünster zu fahren. Ob das besser gewesen ist, lassen wir jetzt mal den Leser selber entscheiden.

Nach einer knappen halben Stunde kommen wir in Weilmünster an und finden den schön angelegten, aber recht einfachen Stellplatz zügig.
Wir entscheiden uns, dass wir uns mal das Örtchen anschauen.
Nach gut 20 min "Stadtrundgang" sind wir mit dem Programmpunkt auch durch und finden noch gerade vor 13:00 Uhr eine Metzgerei, die uns wenigsten ein Brötchen mit Pizza-Käse (warm) und zwei Mettwürstchen verkauft. Nach 13:00 Uhr werden hier anscheinend die Bürgersteige hochgeklappt und selbst Einheimische lasen sich nicht mehr auf der Straße blicken.
Enttäuscht kehren wir zum Stellplatz zurück und sind uns einig, dass wir hier nicht bleiben wollen, zumal auch das restliche Publikum auf dem Stellplatz nicht so ganz zu unserem wohlbehagen beitragen kann.



Also studieren wir kurz die Stellplatz-Listen.

Relativ zügig haben wir uns ein neues Ziel gesucht und fahren  los.
Leider haben wir vor lauter negativer Überraschungsmomente in Weilmünster keine weiteren Fotos gemacht, denn dort gibt's wirklich nichts, was fototechnisch festgehalten werden müsste.

Unsere Tour nach Weilmünster:

Drucken


Dann geht es los zum neuen Ziel-Ort:


"Auf Wiedersehen in Weilmünster, für uns gilt das sicherlich nicht"
Aber auch die Tour durch das Dorf wollen wir euch nicht vorenthalten:
Drucken


Unser Stellplatz in Aschaffenburg, direkt am Main und nur 500m in die Altstadt

"Lange Reihe stehen ist auch mal ganz nett...."

Und so kamen wir hier hin dank unserem Navi mit einem kleinen Umweg.
Drucken


Nach einer kurzen Kaffee-Pause machen wir uns trotz der Hitze mal zu einem Stadtrundgang.
Das Schloss "Johannisburg" heben wir uns für morgen früh auf....

"Und noch ein Schloss, als ob wir in England / Schottland nicht schon genug davon gesehen hätten..."

Ein einem Park mit einer Ruine eines alten Wasserschloßes entdecken wir dann diesen exotischen  Freund. Caro hätte es bestimmt gefreut ihn so putzmunter beim sonnenbaden zu entdecken...


"Endlich Sonne und Wärme, genau das, was ich brauche um eine glückliche Schiggi zu sein!"

Wir kehren gegen 18:00 Uhr zum Womo zurück und hauen uns ersteinaml ein Stück Pute auf den Grill und speisen gemütlich zu abend.


"Noch etwas blass, aber das wird schon...."

Anschließend bekommen wir dann noch Besuch von einem Schwanenpaar, das von den übernächsten Nachbarn fleißig gefüttert wird.


"Wo liegt das Brot nur...?"

Die letzte Tour für unsere Füße heute durch die Stadt Aschaffenburg:
Drucken


Alles im allen hat uns die Stadt Aschaffenburg bis jetzt ganz gut gefallen und uns für den kurzen Zwischenstopp in Weilmünster entschädigt.
Aufgrund des ausgesprochenen gutem Wetter genießen wir noch die letzten Sonnenstrahlen und ein wenig die aufkommende Kühle vor dem Womo.
Leider ist uns der direkte Blick auf den Main durch eine sehr ohe Uferbewachsung mit Bäumen versperrt.
Nachdem wir lange ausgeschlafen haben, frühstücken wir bei herrlichem Wetter draußen und genießen die aufkommende Hitze.



Heute sollte es diese Burg werden. Und obwohl die Stadt Aschaffenburg heißt - hat das Schloss den Namen Johannisburg. Seltsam aber naja, wir sind halt schon in Bayern.



Oh je jede Menge Treppen. Wir beginnen die Hitze zu verfluchen. Denn es wird zudem auch sehr schwül.




Der Innenhof ist schön anzusehen, ansonsten ist dort ein Museum untergebracht und die Bibliothek. 7 Euro Eintritt sind uns bei der Hitze etwas viel.



Also schnell noch ein Tourifoto und weiter geht es.



zum Pompejanum. Angeregt durch die Ausgrabungen in Pompeji ließ sich König Ludwig I. von Bayern das als Idealrekonstruktion eines römischen Wohnhauses errichten. Heute ist darin romische Kunst und frühe Sportskulpturen untergebracht. Das wäre bei den 7 Euro Eintritt mit dabei. OK wir werden dass dann wohl mal nach einer gewissen Latainzeit von Carolin erneut besuchen.

Drucken


Nach einer weiteren Runde an Caches durch die Stadt.



essen wir noch ausgiebig zu Mittag und ruhen uns etwas in der Mittagshitze aus, bevor es um 14:30 Uhr heißt.



Ab auf die Autobahn wieder Nachhause.

Drucken


Mit kleinem schlenker zur Firma nach Wilnsdorf, wo ich am Freitag den PKW stehen gelassen hatte und von Petra mit dem Wohnmobil abgeholt wurde. Günstigerweise kann ich dort auch sehr einfach den Grauwassertank dank Bodeneinlass mit Ölabscheider auf dem Waschplatz entleeren.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok