Da war doch noch was. Richtig heute an Pfingsmontag.

Jetzt geht es ins Zylinderhaus. Die Zweideutigkeit hat man sogar an der Fasade noch kombiniert. Toll gemacht.

Im inneren natürlich alte Autos, aber sehr schön plaziert und

Umrahmt von einer alten Ladenzeile aus den 50 bis 60 er Jahren.

Sowie alte Werbetafeln, die wir noch soeben selber kennen. Wie die Klementine.

Eien Tankstelle darf natürlich auch nicht fehlen.

Im Aufzug Sprüche bzw. Zitate an der Wand, das man mehrfach fahren muss, um alles zu lesen.

Der Blick von oben auf die Ausstellung

Überall stehen die Motoren auf alten Nähmaschinengestellen herum, Petra findet das nicht OK, die Gestelle dafür zu missbrauchen.

Selbst die alten Leuchtreklamen und Bilder sind an den Wänden hinter den Modellen.

Die Beschilderung der Exponate ist sehr nett gemacht.

Traumhafte Autos sind hier zusammengetragen. 

Und draußen sieht man auch immer wieder alte Autos, wie am Samstag ist es heute auch ein Anlaufpunkt eines Auotclubs. Heute sind es alte K70 Modelle, die hier halt machen. Jetzt ist aber schluss, morgen müssen wir wieder arbeiten, daher geht es jetzt nach Hause. Bis zur nächsten Reise.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok