Oh je, ich habe Kofschmerzen und dröhnen im Kopf, die Knochen schmerzen überall. Eine Typische Männergrippe, wie Petra sagt. 

Zuerst Wasser einfüllen, das erste mal für diesen Urlaub. Anfangs mit der Gießkanne, bis nach der 8 Kanne ich Zugang zum Wasserhan bekomme für die restlichen 170 Liter. In der Einfahrt sind beidseitig möglichkeiten zur Entsorgung, für die 300 Liter, denn auch das ist das erste mal für diesen Urlaub brauchen wir schon ein paar Minuten bevor es los geht.

Noch ein kurzer Blick in Rückspielgel, denn die Einfahrt ist von der breite und höhe schon eine gewisse Herausforderung.

Es geht sofort in einen 4,4 km langen Tunnel der uns Richtung Flughafen aus der Stadt bringt. Nach kurzer Strecke übernimmt Petra das Steuer, ich fühle mich überhaupt nicht gut. Der Blick auf dem Bild is etwa identisch mit dem meinigen.

In einem kleinen Bistro auf dem Land halten wir an für ein Mittagessen zur Stärkung, Oh je...und fast niemand spricht hier englisch. Zum Glück kommt noch jemand der Deutsch spricht.

Und so kommen wir an diese Entenschenkel mit Klösen und Rothkohl, total lecker und das ganze inkl. Coke für 2 Personen nur 12 Euro. 

auf geht es zum Tagesziel.  Karlsbad. Ich bekomme nichtmal mehr ordentliche Fotos hin, so endet unsere Diskussion auf einem Parkplatz darin, das wir nicht aussteigen, sondern uns irgendwo hinstellen, wo Ruhe ist und ich mich erstmal erholen kann.

Wir fahren zurück nach Deutschland.

Entschuldigung ich meinte natürlcih Bayern.

In Arzberg ist dann endlich Schluss für mich. Petra holt zwar noch ein Stück kuchen aber danach verschwinde ich ins Bett und bleibe bis den nächsten Tag dort liegen. 

 

Petra hat Euch noch dieses Video zusammengestellt am Abend.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok