Deprecated: Non-static method plgContentPanoramicimageviewerHelper::beReplaceCall() should not be called statically in /data/web/1/000/012/718/3124/htdocs/wot/plugins/content/panoramicimageviewer/panoramicimageviewer.php on line 242

Roermond/Xanten

Was für ein Tag, auch wenn ich um 16:00 Uhr schon Feierabend machen kann, so kommen wir mit Montage der Bikes erst gegen 18:00 Uhr los von Freudenberg und das Wetter soll gigantisch gut werden. Ein richtiger Altweibersommer.

 

 

Der Weg führt uns wieder über die A4 Richtung Westen. Die A3 Richtung Norden ist mal wieder dicht, daher wie schon vor 3 Wochen.

 

 

Am Kölner Dom vorbei, der neben dem Sonnenuntergang heute auch von einem Zeppelin verziert wird.

 

 

Um 20:00 Uhr kommen wir im Schwalmtal zum stehen.

 

Drucken

 

passend zum Film Wickie der heute auf Sat 1 ausgestrahlt wird. Sogar Abendbrot schaffen wir noch vorher.

Der Bäcker ist nur 200 Meter von unserem Nachtlager entfernt. Und wir wollen heute zeitig starten.

 

 

Nach Holland, denn es gibt noch ein paar Sachen, die wir in Roermond mal erledigen wollten. Angefangen bei dem Einkauf von Hagelslag, der leer ist und der Umtausch einer Seiko Uhr, die innerhalb der Garantie Defekt ging.

 

 

Ein naher Parkplatz am Outletcenter ist schnell gefunden.

 

Drucken

 

Der morgendliche Weg war auch recht kurz.

 

 

Auf durch die Stadt zum Jumbo,

 

 

vorbei an dem Glockenspiel des Markplatzturmes zum Jumbo um die Lebensmitteleinkäufe Holländischer Spezialitäten zu erledigen.

 

Dann zurück zum Outlet, um dort zu shoppen.

 

 

Normal fotografiere ich Läden ja nicht von innen, aber hier schlug eindeutig mein Beruf durch, denn aus der Sicht eines Sicherheitsbeauftragten mit QM-Hintergrund schlägt es mir die Nackenhaare hoch, wenn ich sehe, das der Notausgang mit Kartons zugestellt ist und weitere Kartons die Feuerlöscheinrichtung blockieren.

 

 

 

Auf die Sache erstmal ne Riesenfrikandel und eine Partion Pommes für die Familie.

 

Drucken

 

Unser Shopping-Weg durch Roermond, aber unser weitere Weg führt uns nur zu dem Campingladen von Roermond.

 

 

Drucken

 

Der ist nicht wirklich weit entfernt.

 

 

Hat aber eine eigene "Rolltreppe" für die Einkaufswagen in und aus der zweiten Etage.

 

 

Jetzt wird schnell noch günstig getankt und wir verlassen die Niederlande bei Venlo wieder zu unserem Endziel

 

 

Xanten.

 

Drucken

 

Die Überlandpartie war schon anspruchsvoll aber alles andere wäre ein direkter Umweg gewesen.

 

 

Dort angekommen , geht es als erstes los zum Süßwarenladen, den Carolin bei der Klassenfahrt ganz toll fand.

 

 

schnell noch ein Blick auf das APX.

 

Drucken

 

Damit endet auch unsere heutige Fortbewegungstortour.

 

 

bevor wir auf dem SP bei tollen Wetter uns noch ein wenig sportlich betätigen und den Tag mit dem grillen abschließen.

Eigentlich ist Sonntag, aber wir haben gut geschlafen und sind frühzeitig wach, sehen aus dem Fenster zu wie der Bäcker einmal die Brötchen über den Platz wirft. Zum Glück waren das nicht die für den SP. Nach dem Frühstück heißt es dann wieder auf die Räder. Vor dem APX machen wir einen Pflichtcache und verschwinden sogleich

 

CIMG0813

 

im Amphitheater

 

 

natürlich hat man von oben den besten Blick.

 

 

den nutzen wir dann auch, um das nächste Ziel den Tempel anzupeilen.

 

 

kommen an einem Kran römischer Bauart vorbei und

 

 

sehen römische Schmiedekunst bis hin zur Schmuckherstellung.

 

 

bevor wir ins Badehaus gehen.

 

 

Wo sich auch die nachgebildeten Latrinen (Toiletten der damaligen Zeit) befinden.

 

 

Natürlich dürfen auch Multimediaeinlagen nicht fehlen.

 

 

Die nachgebauten Schlafgemächer sehen wesentlich gemütlicher aus, wie im KDF - Bau in Prora auf Rügen.

 

 

Ein Modell des Kranes von vorhin in Aktion kann man hier auch beobachten.

 

 

ab geht es durch den Keller

 

 

wo wir endlich zum (Hafen)Tempel kommen. Dieser ist nach meiner Auffassung nicht so Originalgetreu nachgebaut, wie die anderen bisherigen Bauten, denn alles dieses sind Rekonstruktionen der damaligen Römerstadt aber hier sieht man deutlich den verbauten Beton mit seinen Schalungen.

 

 

Wir schlagen uns weiter durch den Park an dem Kinderspielplatz vorbei zum

 

 

Römermuseum.

 

 

Innen wird ein Theaterstück aufgeführt, welches sich mit dem Recht der Frauen im römischen Reich beschäftigt.

 

 

Ein römischer Sattel muss natürlich mal probiert werden.

 

 

Auch wenn es nicht so scheint, findet Carolin es gut, das Sie mehr wie 2 Stunden Zeit hat dafür, denn auf der Klassenfahrt war das wohl ein Punkt von 2 Stunden auf Ihrer Tagesordnung, der zu erledigen ar.

 

 

Mit einem Gang durch die Ausgrabung der alten Badeanlage beschließen das APX und

 

 

fahren durch die Stadt am Dom vorbei zum Wohnmobil zurück.

 

Drucken

 

Unsere APX Tour von heute. Jetzt kurz etwas essen, bevor wir

 

 

auf die Autobahn zurück nachhause fahren.

 

Drucken

 

Denn morgen ist Schule und wir müssten noch die 180 km zurück nach Hause.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok