Gut geschlafen haben wir hier direkt am Wasser. Die Wikinger waren auch ruhig, aber jetzt geht es erstmal hinein in das Museum.

Das hier wird direkt am Anfang klargestellt:

Wikinger hatten keine Hörner an Ihren Helmen.

Aber jetzt hinein in diese keltische Stätte

der Wikinger die nach Plänen und Ausgrabungen an der historischen Stätte nachgebaut wurde.

Nicht nur Zelte, sondern auch Häuser. Eine nette ältere Schwedin erklärt uns alles - sogar in Deutsch - und führt uns auch in Häuser die normal verschlossen sind.

Bei den Darstellern müssen auch die kleinsten Kinder schon mitmachen

ebensobei den Gesangseinlagen und auch

bein shoppen.

Die Zelte wirken vor der Kulisse einfach toll

 

 In weiter Ferne erkennt man aber die moderne Brücke von Malmö nach Dänemark.

Ein Blick vom Wikingerturm oben auf das Treiben dort unten.

Dieser Musiker hat ein interresantes Instrument, was eine Mischung aus Geige und Gitarre zu sein scheint.

Ein Schaukampf darf natürlich auch nicht fehlen

Und wird vom modernen Vikinger auch direkt Live gefilmt.

Die Schlacht beginnt

und ist auch recht hart.

Und sieht wirklich sehr gut aus.

Zum Abschluss versuche ich mich im Axt werfen und dann geht es gegen 14:00 Uhr ab Richtung Norden

 

Schon Bald sehen wir unser erstes ACHTUNG ELCHE - Schild, aber Elche in freier Wildbahn dürften hier unten selten sein im Sommer.

Drucken

Die E6 nach Norden läuft wirklich gut und so erreichen wir früher wie erwartet Ullared

der Ort mit den meisten Einkaufswagen in Schweden...

Im Express stürmen wir noch 1 Stunde lang durch Gekas, aber da gibt es zu viel zusehen. Das machen wir nach einer Nacht hier im Ort dann morgen nochmal in Ruhe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.