Nach einer Nacht in Göteborg geht es für uns los

Mitten durch Stadt mit Maut - 9 Kronen steht geschrieben, mal schauen was die Rechnung daheim in 2 Monaten sagt.

Durch div. Tunnel geht es und wir sind in Richtung Westen unterwegs, nur 25 km ist heute angepeilt.

Vorbei geht es am Volvo Werk

Um nach Höno zu kommen müssen wir jetzt die Fähre nehmen.

Diese gelben Fähren aber sind staatlich und damit kostenlos - was uns natürlich freut.

Schon auf der Überfahrt können wir uns ein Bild von der Schönheit der nördlichen Schären vor Göteborg machen

Die Insel Höno verlassen wir aber sofort und fahren über die Brücke nach

Öckerö, das liegt ziemlich in der Mitte und

Drucken

kann damit nach der kurzen Fahrt ein idealer Ausgangspunkt in jede Richtung sein. Wir nehem nicht den Haupt - SP am Ort, denn der ist ausgeschildert und sehr voll, sondern stehen bei Nimbus - einer kirchlichen Vereinigung der Schären - am Yachthafen für 220 Kronen die NAcht inkl. allem (Strom, Wasser und Entsorgung)

Nach dem Essen schwinge ich mich aufs Rad und erkunde den Norden, es geht ab nach Hälso, von wo

man mit der Fähre weiter nach Hyppelen übersetzen kann,

Hier suche ich ein paar Caches, mangels Sprache finde ich nur einen, aber egal

zurück auf die gelbe kostenlose Fähre und auf zum Stellplatz

Drucken

meine schnelle Runde durch den Norden

Hier stehen wir recht einsam und haben einen tollen Blick auf das Wasser

Da genießen wir natürlich auch den späten Sonnenuntergang um 22:15 Uhr und entscheiden noch einen Tag dranzuhängen auf Öckerö.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.