Endlich Dezember - und wie passend zum 1. Dezember auch noch der 1. Advent. Autsch und wir haben den Adventkranz vergessen.

zum Glück finden wir was grünes, auf dem wir ein Teelicht plazieren können und bauen uns so schnell ein wenig Adventstimmung.

Oberhalb des SP/CP liegt dann noch ein GEO-Cache, den wollen wir entdecken. Außerdem haben wir gestern nur die Hochfahrt unseres Tickets der Seilbahn genutzt

Somit geht es wieder runter in die Stadt, weil das Ticket für runter hatten wir ja noch.

Es heißt also noch ein wenig Geschäfte schauen

Unsinn treiben und dann zum Abschluss noch Mittagessen. Ein Grieche, das hatte ich mir seit langen nochmal gewünscht.

Ein Grieche in den Niederlanden stellt das Tsasiki in einem Glasschälchen fein neben die Fritten und auf der anderen Seite muss für die Holländer typisch ein dicker Klecks Mayonaise hin. Aber es schmekct super und die Portion ist reichlich.

Drucken

So können wir dann vollgefuttert unseren Rundgang beenden und kehren zum Wohnmobil zurück.

CIMG5653

Ein letzer Blick über den Stellplatz und dann machen wir uns auf den Weg nachhause.

Drucken

Vollig staufrei erreichen wir die Heimat. Dieser Weihnachtsmarkt hat uns bisher am besten gefallen. Es waren nicht nur Fress- und Saufbuden, sondern wirklich schöner Weihnachtskitsch. Man muss es ja nicht alles kaufen aber zum ansehen war es wunderbar. Der Sp liegt zentral in der Stadt. Er ist mit 21 Euro pro Nacht zzgl. Strom (60 Cent pro KW) nicht ganz günstig, aber empfehlenswert für den Besuch - in dem Beitrag ist die Kurtaxe enthalten. Das Stromkabel hatte ich zwar ausgerollt, aber die Dank der neuen Batterien im Aufbau habe ich keine Münze einwerfen müssen - es war nur zur Sicherheit, wenn es doch eng werden sollte. Es war damit auch ein Test für zwei volle Tage Heizung und unsere Tochter hatte am Freitag sogar noch gut 4 Stunden TV geschaut, sowie sich am Samstag die Haare über den WR damit gefönt nach dem Duschen.  Es ist alles alles i.O. im Auto von der Technik und wir können damit mal ein Wochenende in Winterberg für das Skifahren einplanen.

Da unser Kleiner aber jetzt für den Winterschlaf in die Halle kommt, wird er daheim komplett ausgeräumt. Das ist am Jahresende die beste Möglichkeit auch mal den ganzen Unsinn, der sich binnen 12 Monaten im Mobil ansammelt zu sortieren und auszumisten - sowohl für die Ordnung wie auch wegen des Gewichtes. Wir haben uns aufgeteilt. Die Tochter packt im Mobil alles in Wäschekörbe, ich trage es zum Haus und dort nimmt Petra es ab und sortiert es richtig ein, damit vermeiden wir es den Schmutz und Laub in das Auto und Haus zu tragen. Wir haben dabei festgestellt, das es erheblich länger wie 12 Monate her sein muss, das wir komplett ausgeräumt haben, denn wir haben noch ein viererpack Camping-Toilettenpapier von Thetford gefunden und das teure Zeug haben wir bestimmt nur ganz am Anfang unserer Campingzeit gekauft, seit dem ersten Jahr nutzen wir normales Toilettenpapier, denn das geht genauso und der Erfolg liegt nicht direkt auf der Hand nach der Benutzung. Naja aber evtl. ist der Winterschalf ja kürzer wie gedacht, wenn wir uns entschließen ein Wochenende in Winterberg zum Skifahren zu verbringen.

Aber jetzt ist erstmal Schluss für 2013 und Ihr könnt uns in 2014 wieder hier lesen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.