Es ist soweit endlich wieder auf Tour, es ist zwar der 07.02. darüber geworden, aber manchmal spielt das Leben halt so. Und das arbeiten mit Geld verdienen muss ja auch sein, um sich das Hobby leisten zu können. Nun also die Premierenfahrt mit Trenntoilette nach Paderborn. Freitags morgens hören wir das um 4:00 Uhr ein Käselaster auf der A45 Richtung Hagen bei Lüdenschied verunglückt ist. Vollsperrung - OK, wir wollen ja erst heute Nachmittag los - wird schon. Um 14:00 Uhr wird die Vollsperrung aufgehoben und es ist nur noch eine Spur gesperrt - und das hält wie wir am Ende erfahren bis Mitternacht an, weil die Fahrbahn vom schmierigen Weihkäse gereinigt werden muss.

Um 16:00 Uhr entscheiden wir dann es geht über Land die B55 rüber nach Paderborn.

Das Wetter ist prächtig und wird es auch morgen, nur sonntag ist ein rotes Windfähnchen.

 Der Stellplatz ist einfach aber ausreichend und hat genug freie Plätze in Paderorn bei dem Rolandbad.

Im Heinz Nixdorf Forum (HNF) sind wir am Samstag pünktlich um 10:00 Uhr zum Start, das Museum liegt nur 800 Meter vom Stellplatz entfernt und bietet aktuell eine Sonderausstellung zum Thema Raumfahrt. Da hatte Carolin spontan entschieden mitzukommen.

Das Museum ist chronoligisch aufgebaut und beginnt mit der Buchführung weit vor Christus.

Schnell kommen wir dann zu Ausstellungsstücken, die wir in der Kindheit noch oft benutzt haben. Hier darf man es nicht mehr anfasssen

Aufgebaut ist sogar eine Relaisvermittlungsstelle, in der man mit den Testapparaten live zuschauen kann, wie die Vermittlung funtkioniert. Ein Schul-Praktikum habe ich bei der Telekom (Damals noch Deutsche Post) gemacht, da war das noch der aktuelle Stand der Technik.

Aber schnell gelangen wir auch zu den Anfängen der mobilen Komminikation im C-Netz bis in die Ersten D-Netz Geräte.

Unterwegs sind auch immer wieder Roboter, die vorwiegend den Kindern helfen und für Unterhaltung sorgen.

 Über die Heimcomputer wie der C64 und die ersten Spielconsolen gelangt man zu den

zu den ersten Supercomputern (Hier der Cray-2) von 1985.

Im Museum gibt es auch vieles zum ausprobieren, wie diesen älteren Flugsimulator aber auch

diverse VR Dinge um sich Virtuell im Raum zu bewegen.

Nach einem kurzen Mittagssnack geht es in die Sonderausstellung

Raumfahrt.

Interresante Exponate und auch ein Gang mit einer VR Brille durch die ISS ist möglich. Wirklich toll gemacht.

Nachdem wir gemeinschaftlich angedockt haben. 

setze ich meinen Fußabdruck in Sand rechts neben den von einem Moonboot der Astronauten. Ich würe sagen, ich habe gewonnen

Am Nachmittag geht es noch in die Stadt selbst und zuerst natürlich

in den Dom, in dem die Beine des heiligen LIborius liegen.

Nach einem kurzen Rundgang geht es dann noch zu dem schönen 

Rathaus, bevor wir im Paderborner Brauhaus sehr lecker zu abend speisen. Danke Jutta und Andi für diese Wahl es war wirklich vorzüglich.

Aufgrund dieser Unwetterwarnung vor dem Sturmtief Sabine, welches wir auch bereits vormittags spüren, brechen wir schon um 10:00 Uhr auf nach Hause und die Lage wird auf den Abend wirklich so schlimm, das die A45 bei Hagen gesperrt ist wegen umgefallener Bäume. Die Deutsche Bahn hat den kompletten Nah- und Fernverkehr einstellt.

Jetzt nach das Resümee der Toilette, der vordere Behälter hat bei 3 Personen die 2 Tage gehalten, im hinteren ist noch nicht viel drin. Es ist schon ungewöhnlich den nach der Tour jetzt nicht zu leeren, aber wir lassen das jetzt mal so und lasen uns überaschen ob wir in Kürze da evtl. Pilze ernten können, aber ich hoffe die nächste Tour kommt schon bald.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.