Was habe ich schon Heckgaragen gesehen. In den Ausstellungen ist das immer toll - echt riesige Dinger und nichts ist drin.

Selbst die Zurrscheinen sind kein Standard und musste ich auch beidseits nachrüsten.

Aber trotzdem ist der Fahrradtransport darin unpraktikabel. Daher nutzen wir die Garage für alles anderen Krempel. Aber dem Krempel ist eine weitere Kategorie gewidmet. Die Höhe auszunutzen schien uns nur durch das "leben hoch drei" Konzept eines schwedischen Möbelhauses gegeben zu sein.

An den Deckenhaken hängen leichte sachen, wie Gießkanne, Waschschüsseln ect. und auch die Gummeteile lassen sich zwischen den Haken prima als Wäscheleine nutzen (unsere Garage hat einen Anschluss an die Heizung).

An den Türen helfen Stielhalter aus dem Gartencenter Ordnung in die Garage zu bekommen.

Die nehmen alles auf und die guten halten es auch während der Fahrt noch fest.

Der Rest ist in genormten Kisten verpackt, die man prima stapeln kann oder mit Gurten und Gummibänder verzurrt.

Zuhause stehen die Kisten sortiert nach Bestimmung in einem Regal im Bügelzimmer meiner Frau. So kann ich einfach Das Schlauchboot einpacken, wenn es ans Meer geht. Oder die Ballspeile wenn es eher im Inland ist, bzw. die Fahrradkiste wenn wir die Räder mitnehmen usw.

Die kisten haben wir noch immer, aber seit wir uns Ende 2013 Pedelecs gekauft haben, ist der Garage ein Fahhradträger von Fiamma verbaut, der die E-Bikes sicher aufnimmt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.