Radio ist immer wieder ein Objekt der Begierde und lädt zum Einbruch an. Daher haben wir das ehemals verbaute Becker Autoradio bei Ebay verkauft und ein Sony geholt.

Das Gerät hat noch keine 90 Euro gekostet. Es kann auch fast nichts. Was uns wichtig war, Es muss Musik und vorallem Nachrichten rauskommen, man sollte hinten und vorne getrennt regeln können. Jetzt aber der Hauptpunkt - eine FB muss es haben.

Nicht für unsere Sammlung, aber wir hatten sehr schnell gemerkt, das ein- und ausschalten von hinten nicht alles ist. Für das Thema Ein und Ausschalten, habe ich Stromkabel nach hinten gelegt, welches in Funktion eines Wechselschalters, entweder 12 Volt auf das Radio legt, oder Klemme 15 (sprich Zündung an). Zusätzlich habe dann das Radio vorne komplett mit Strom aus den Aufbaubatterien versorgt bzw. Kabel zusätzlich verlegt, um die Motorbatterie nicht zu belasten. Mit der FB können wir es jetzt sogar aus dem Heckbett an und ausschalten und sogar noch die Lautstärke regeln. Den Schalter hätte ich mir sparen können.

Ein zusätzliches Gimmek ist der vordere AUX-In Eingang. Hier habe ich vom SAT-Receiver ein NF-Kabel verlegt und angeschlossen, um auch im Ausland deutsches Radio und Nachrichten hören zu können ohne dafür den TFT anzuschalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.