Unser alten Röhrenmonitor hatte den Geist aufgegeben. Da musste ein TFT her.

Es wurde ein 7 Zoll Funk-TFT von Conrad.

Aufgebaut auf der Sawiko Monitorablage anstelle des Sereinmäßigen Klemmbrettes. Denn dieses schafft zusätzlichen Ablageplatz auf dem Amaturenbrett.

An der Rückseite habe ich noch eine Dreifachliste mit 12 Volt Steckdose montiert für Navi, GPS-Logger ect.

Die Antenne habe mit einem SMA-Kabel vorne vom Monitor in den Aufbau verlegt, um die Störungen der Elektronic des Motors so gering wie möglich  zu halten.

Die alte Funkkamera ist zwar S/W verrichtet Ihrer Dienst aber nachwievor. Da die im Conrad-Pack beiligende Funk-Farb-Kamera einen anderen Halter benötigt, habe ich bei dem Regenwetter erstmal davon abgesehen, diese zu tauschen. Da dich dann neue Löcher böhren müsste und diese dann abzudichten werde ich mir später einmal vornehmen.

Zu dem Funksystem ist zu sagen, das es nicht ganz optimal ist, denn es gibt dort halt immer wieder Störungen. Die 2,4 Ghz Systeme sind nicht geschützt. Bei meinem System ist mir das egal, wer sich noch meine Rückwärtsfahrt oder Blick anschaut. Erschreckender finde ich schon, das man bei nahzu jeder Tankstelle in die Kasse schaut, denn die haben das zur Überwachung Ihrer Angestellten anscheinend installiert. Ähnlich wie man in div. Kinderzimmer blickt, wenn man durch eine Stadt fährt und mal an einer Ampel anhalten muss. Da wir aber kein Kabel liegen haben und der Weg bis ins Führerhaus mit Kabel auch sehr beschwerlich ist, bleiben wir vorerst bei der Variante, die für unsere Zwecke ausreichend ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.