Angezeigt: 1 - 10 von 114 ERGEBNISSEN

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf. (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Verantwortlicher Mario Walter D-57258 Freudenberg Impressum: http://walters-on-tour.de/index.php/impressum/35-impressum Arten der verarbeiteten Daten: – Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen). – Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern). – Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos). – Nutzungsdaten (z.B., besuchte …

Abwasserentsorgung

Wie das Abwasser loswerden. Jetzt habe ich schon den dämlichen Mittelauslass an die Seite des Mobils umgebaut. den Schlauch vom Überlauf muss ich natürlich noch ordentlich verbauen. So bei einem großen Abfluss ist das alles einfach, dranfahren und den elek. Schieber von Innen öffnen und warten bis es leer ist. Dank günstiger verbauter Haustechnik habe ich zusätzlich einen 90 Grad Winkel dabei, damit kann ich auch ganz gezielt nach unten entsorgen, wenn ich Ihn aufstecke und einen einfachen Gulli befülle. Manchmal ist das mit dem elektrischen Schieber auch ungünstig und ich müsste hinten manuell öffnen und ablassen können (in einen Eimer …

Schuhregal

Ein Loch, wo früher der Reservereifen in der Heckgarage hing. 38 cm tiefe schreit förmlich nach einem Schuhregal. Gesagt getan. Als Regalbretter halten übrig gebliebene Fußbodenparkettbretter her, die sind schön schmal und leicht, das ganze montiert auf kleinen 5 x 5 cm Holzleisten am Rand des Regals/Aussparung. Vorne ein paar Gummibänder damit die Schuhe dort nicht rausfallen. und noch ein Schuhanzieher von Ikea für 1 Euro dran gehängt, fertig ist Schuhregal. Oben fanden dann unsere Fahrradhelme noch ein Plätzchen. Denn mit Pedelecs ist man schon recht schnell unterwegs und da machen Helme dann Sinn.

UMTS Router

Die Technik macht geniale Fortschritte. in diesem Winzling steckt ein W-Lan UMTS Router mit Batterie für ca.. 4 bis 5 Stunden und einer Reichweite von ca.: 30 Metern. Das reicht für das Womo locker und bei der Größe ist der TP-Link M 5350 auch unterwegs im Rucksack ein Gerät für die  Smatfones der kompletten Familie. Auf dem Display stehen alle Infos, den Rest konfiguriert man über einen Webbrowser. Mit 60 Euro ist das Ding auch recht günstig. Und es besitzt nur einen Knopf zum ein und Ausschalten. Geladen wird es auch über Micro-USB wie die meisten Smartfones.

Isomatte / Sichtschutz (innen)

Die Matten mit den Saugnäpfen haben bei uns innen nie so wirklich gehalten und sehen immer schäbig aus, Außerdem musste man die Riesenmatte immer irgendwo im Auto lagern. Aber in Frankreich 2013 haben wir die einfache Lösung gesehen. Ohne Sichtfeldbehinderung bei dem fahren wie die Sie die Seitz Remis Rollo Teile verursachen. Dieser lange Kasten wird vorne auf das Amaturenbrett gelegt und mit den unteren beiden Schrauben der A-Säule fixiert (liegen dem Paket in längerer Ausführung bei) schon hat man ein Rollo zum hochziehen, was nur unten aufliegt. und trotzdem die Scheibe verdunkelt, sowie eine Aluschciht außen hat. eingehängt wird …

Elektronik

Nach viel Ärger mit der Elektrik habe ich mit Peter entschieden, das wir alles raus nehmen und komplett neu Verkabeln. Ich habe mich die Votronic Linie entschieden. Von Votronic haben wir verbaut. – Lade-Wandler VCC 1212-25 IUoU (nicht sichtbar im unteren Batteriekasten) – Ladegerät Pb 1225 SMT 2B (rechts) – Inverter SMI 600 Sinus -NVS (links an der Wand hinten) – Solar-Laderegler MPP 160 Duo Dig.  Für die Strom-Verteilung wurden Teile aus der Nautic verbaut: Stromverteiler für Minus und Plus getrennt nach Dauerplus und geschaltetem Plus. Kombiniert mit wirklich toller Kabelführung Dank Peter. In jedem Verteiler sind Plus und Minus …

Federung vorne

Tja, unser Wohnmobil hatte immer den Hang etwas nach vorne gekippt zu stehen, wir haben das bei vielen Wohnmobilen gesehen und uns dabei nichts gedacht, bis wir auf die verstärkten Goldschmitt-Federn für vorne von Mario Wendt aus Schöffengrund bei Wetzlar aufmerksam gemacht wurden. Er hat im Rahmen einer Reparatur uns zu diesen geraten und es empfehlen. Hier geht erstmal ein besonderer Dank an MW Fahrzeug Technik und an Mario Wendt, für die schnelle und hervorragende Arbeit mit folgenden Ergebnis. die ganz neuen Federbeine in Kombination mit Gasdruckstoßdämpfern anstelle den alten Öldruckstoßdämpfer. Naja so hübsch grau werden die wohl nur kurz …

Akkumulatortank

Der Akkumulatortank ist ein einfaches Druckgefäß in Ihm wird einfach der Luftdruck erhöht, damit die Druckpumpe nicht bei jeder kleiner Wasserentnahme anspringt. er wird einfach direkt hinter der Druckpumpe in die Wasserleitung eingehängt. Der Effekt ist einfach und sehr wirkungsvoll, warum so was nicht automatisch bei einer Druckpumpe mit verbaut wird, bleibt wohl ein Rätsel, denn die teureren Druckpumpen gegenüber Tauchpumpen, würden die Installation eines solche zusätzlichen Tankes maximal um 20 Euro erhöhen.

Wasserpumpe

Wir haben in unserem Wassersystem keine Tauchpumpe, sondern eine Druckpumpe von Fiamma (Aqua 8) verbaut. Diese hat den Vorteil, das Sie 1,5 Bar Druck in das Wassersystem pumpt und damit bei dem Öffnen des Hahnes sofort Wasser fließt, zudem macht Ihr ein Betrieb ohne Wasser keine großen Probleme, da die Hubzylinder nicht durch das Wasser gekühlt werden müssen wie bei einer Tauchpumpe. Im weiteren hat die Fiamma einen Edelstahlfeinfilter vorgeschaltet, der Schwebeteilchen schon recht gut rausfiltert und erst garnicht ins Wassersystem lässt. Zudem können wir auch Standard Wasserhähne verwenden, denn in Systemen mit Tauchpumpe ist an jedem Wasserhahn ein Schalter, …

Matratze(n)

Wir hatten in den Betten jeweils eine große Matratze. Bei unterschiedlich schweren Personen ein nicht ganz glückliche Sache. Unsere Tochter schläft im Alkoven meiste alleine (außer wenn mal eine Freundin mitkommt) bei Ihr war das mit der einen Matratze also kein Problem. Bei uns im Heckbett aber schon zumal wir auch in unterschiedlichen Gewichtsklassen unterwegs sind und damit andere Härtegrade benötigen würden. Also neue Matratzen in den benötigen Maßen bestellt und die Alte mit Spanngurten zusammengezerrt aus dem Wohnmobil rausgeholt. Die neuen, bei Anlieferung in Karton Verpackt und nochmals einzeln in Folie. Die neuen hineinzubringen war einfach, da es ja …