Angezeigt: 1 - 8 von 8 ERGEBNISSEN

Nature’s Head Essigflasche

Ja wohin mit der Essigflasche? Liegend ist ja auch ungünstig. Also Fix einen Flaschenhalter für die Ecke unter dem Spiegel gedruckt. OK Fix ist da nicht – die Druckzeit beträgt weit über 14 Stunden. Bei 113 Gramm Material. Wobei das türkise ist Support den man zum halten der freien Teile benötigt. Der wird nachher weggebrochen und macht 35 % der Druck Zeit und 47 Gramm an Material aus. Gelb in der Farbe übrigens, weil unser Bad gelbe Schranktüren hat.

Nature’s Head Abluft

Wie schon bei der Zuluft ist auch die Konstruktion etwas seltsam von Nature’s Head. Leider habe ich kein Bild von “vorher”, aber es war schon ungünstig gedacht. Grundsätzlich hat man die Toilette mit diesen Teilen: Angedacht für Montage rechts oder links. Grundsätzlich gut und weil die Teile alle “fast” gleich sind auch bestimmt in der Produktion sparsam. Aber an der Abluft hängt ein 40 mm 12 Volt Lüfter, der über ein fest verlötetes Kabel in einen Stecker in dem Aufsatz der dort verklebt ist mit Strom versorgt wird. Jetzt hat man also einen Lüfter einzeln daran hängt fest verlötet das …

Nature’s Head – Zuluft

Für die Nature’s Head Trenntoilette haben wir uns als Zubehör vieles gedruckt, weil dort starker Verbesserungsbedarf bestand aus unserer Sicht. Wir haben daher genau für jedes Teil einen eigenen kleinen Post erstellt – auch weil wir je Post nur eine STL Datei im 3D Viewer Lite anzeigen. können. Diese Riesenteile dienen auf der einen Seite als Zuluft und auf der anderen der Abluft. Hier kann man die wirkliche Größe sehen. Im Drucker entsteht diese Exemplar Mit nur einer Höhe von 12 mm. Sieht es viel gefälliger aus. Ob ich das graue nochmal ändere und in weiß drucken werde, ist nicht …

Spielaufbewahrung

Wir spielen gerne schonmal ein Spiel. Leider neigen inzwischen auch die Spielehersteller zu Mogelpackungen und produzieren Verpackungen, die viel größer sind wie der Inhalt. Inhalt der großen Box sind ein paar Karten – das meiste ist daran Luft. Jetzt ist der Platz im Mobil ja begrenzt Also eine Box gedruckt, ihn der die Karten nach Spielkarten und Anleitung direkt immer getrennt sind . Platzbedarf maximal noch ein Drittel. Zur Info – Druckzeit 6,5 Stunden.

Glasaufbewahrung

Wer kennt das nicht, die Gläser klappern im Schrank. Wir haben zudem auch immer Echtglas dabei, weil wir nicht aus Plastik trinken wollen. Das erhöht den Klapperfaktor. mit dieser Lösung klappt das unterbringen sehr gut. Alles hat seinen Platz. Wegen der Schrankbreite und der Druckergröße gibt es drei einzelne Teile, die passgenau in dem Schrankbereich sitzen Der linke Bereich ist für die Tassen Das Mittelteil für Trinkgläser. Rechts sind Whiskygläser und Cidre Tassen – je nachdem ob Schottland, oder Bretagne das Ziel ist.

3D Druck

Wie ist das entstanden? Naja technisch bin ich stark interessiert. Dazu kam, das individuelle Dinge immer teuer sind oder aufwendig, bzw. nicht zu bekommen – weil so etwas noch nie jemand gebraucht hat. Stein des Anstoßes dann war die Lösung für den Gläserschrank. Dinge aus dem Handel für einen stabilen Stand hätten bei unserer Lösung ca.: 150 Euro gekostet und wären zudem unpraktisch gewesen. Das System von Purvario mit dem Klettboden und den variablen Klötzen war unser Favorit. Aber bei dem was wir alles benötigten recht teuer und Platzverschwenderisch. Da dachte ich ok, ein 3D Drucker kostet ab 200 Euro …